Bohlenwege – Amrum – Mai 2015

Bohlenwege

Könnte ich mich damit zudecken, ich würde es sofort tun. Ich liebe Küstenlandschaft, ich liebe Dünen und ich liebe diese unendliche Weite. Verbunden wird das alles durch Bohlenwege. Wer einmal darauf gewandert ist, versteht was es bedeutet, wenn Bohlen fehlen, die Planken wanken, das Holz knarzt. Es ist so ursprünglich. Auf der einen Seite ist dort diese unberührte Natur und dann ein Mensch, der einen Weg mitten hindurch mit Brettern und Planken schafft. Die Welt wirkt so, auf ein gewisse Weise, einfach. Einfach und greifbar. Ich mag das.

Lieblingsaussichtsdüne besuchen. 💛✌🏻️

Ein von Fylyp Fiasco (@fylyp) gepostetes Foto am

 

Amrum wirkt gerade wegen dieser Bohlenwege recht übersichtlich, auch wenn Blicke in Ferne und Tiefe oft etwas anderes vermuten lassen. Einmal dem Dünenfieber verfallen, ertappt man sich des Öfteren abzuschweifen. Gedanklich um zu träumen. Und da ich finde, dass ich wohl nicht der einzige Mensch sein sollte, dem es so geht, möchte ich euch daran ein wenig teilhaben lassen. Es entstanden diesen Mai Aufnahmen von meinen Streifzügen durch die Dünen, meist irgendwo zwischen Norddorf, Quermarkenfeuer, Vogelkoje und Kniepsand. Streifzüge mit meiner neuen Kamera (Nikon D750) und auch den ersten Aufnahmen des neuen Weitwinkel Objektivs (Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2.8G ED).

Ob Amrum wirklich an so ein zweites Auenland, ein zweites Hobbingen erinnert, dürft ihr getrost  selbst entscheiden. Weil eigentlich ist es ja gar keine echte Fantasielandschaft, sondern zu Glück furchtbar echt und real. Ich bin auf dieser Insel einfach total gerne. Wegen ihrer Natur, ihrer Strenge und ihrer Ursprünglichkeit. Und natürlich weil es jedesmal etwas neues kennenzulernen gibt, wird mir wohl auch nie langweilig. Ich kenne wirklich wenig Plätze auf unserer Scheibe, der permanent dazu einlädt, hinaus in die Natur zu ziehen. Um sich dort aufzuhalten – Um dort einfach nur zu sein. Aber hej, seid doch einfach mal dort und ihr werdet mich womöglich ein wenig besser verstehen.

3 thoughts on “Bohlenwege – Amrum – Mai 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.